Alle Artikel in: Aktuelles

Hier veröffentlichen wir die aktuellsten Infos, Leserbriefe, Statements

Bürgerbeteiligung

Quo vadis Sylt? „Merret reicht’s“ lädt zur Präsentation des Städtebaulichen Rahmenplans der TU Berlin

Welches städtebauliche Potenzial steckt im Westerländer Zentrum? Und wie lässt sich der Bereich zwischen Bahnhof und Strandpromenade in den kommenden Jahren entwickeln? Antworten auf Fragen wie diese geben Studierende der Technischen Universität Berlin bei der  Vorstellung des Städtebaulichen Rahmenplans mit Leitlinien, Zielen und Maßnahmen am 22. Oktober 2021 ab 18 Uhr in einer Zoom-Videokonferenz. Die Bürgerinitiative „Merret reicht´s – Aus Liebe zu Sylt“ lädt zur gemeinsamen Teilnahme mit anschließender Diskussion im Seminarraum in der Alten Post, Stephanstraße 6, 25980 Sylt ein. Mit der öffentlichen Übertragung der Videokonferenz schafft Merret die Möglichkeit, die Ergebnisse und Ideen der Forschenden allen interessierten  Sylterinnen und Syltern zugänglich zu machen und zur Debatte zu stellen. Für den Städtebaulichen Rahmenplan hatten sich zwei Studienprojekte des Instituts für Stadtund  Regionalplanung der Technischen Universität Berlin rund ein Jahr lang mit der Insel Sylt, dem Ortsteil Westerland und insbesondere dem Innenstadtbereich zwischen Bahnhof und Strandpromenade beschäftigt. Neben Grundlagen, Rahmenbedingungen sowie historischen Entwicklungen untersuchten die Studierenden vorliegende Planwerke, Satzungen und Gutachten  auf ihre Wirkungsweise und Möglichkeiten. Dabei stimmten sie sich mit dem Bereich Ortsentwicklung der …

Merret-Aktion in der NDR-Nordtour

„Wahlheimat Sylt“ hieß das Thema der neusten Nordtour im NDR-Fernsehen. Eine interessant geschnittene Sendung über Sylt, die Menschen vorstellt, die sich entschlossen, aus ihrer Heimat auf die Insel zu ziehen und  hier  zu leben. Stellvertretend für MERRET wurde Silke v. Bremen von unserem Netzwerk begleitet, die einst aus dem Alten Land nach Sylt zog. Die Sprecherin führte die ersten Bilder von Merret mit den Worten ein: „Diese Truppe hier ist gereizt, sie haben Gasflaschen dabei und Zündschnüre“. Was natürlich völliger Unsinn ist und vermutlich einem journalistischem Jargon geschuldet ist. Ein wenig Provokation am Anfang macht sich ganz gut. In Wirklichkeit war es ein Bunsenbrenner und viele Biike Fackeln, aus denen wir am Strand ein Herz formten- aus Liebe zu Sylt. Immerhin! Dank dieser Sendung sind wir überregional gesehen und gehört worden. Die Reaktionen sind verblüffend zahlreich und positiv, wie Familie R. aus Niedersachsen, die uns unter dem Stichwort „Wie ich mir Sylt in 20 Jahren wünsche“ schrieb „Ich wünsche mir, dass meine Enkel eines Tages das gleiche Gefühl haben dürfen wie ich vor 36 Jahren …

Merret macht ViKo!

Merret trifft sich erstmalig wieder in grosser Runde- natürlich Online Erstmalig in diesem Jahr kommen das Bürgernetzwerk mit seinen ganz aktiven wieder in grosser Runde zusammen. Corona hatte solche Treffen bislang verhindert, aber jetzt ist Merret soweit mit Technik versorgt, dass ein Videotreffen online mit mehr als 30 Personen möglich wird. Um 19 Uhr geht es los- Merrets erste Videokonferenz im grossen Stil!